Skip to content

Tag 23-24, Bandar Abbas, Persischer Golf

September 23, 2013


Tag 23, 6.8, Bandar Abbas, Qeschm

Der Cousin von dem CouchSurfer holte mich eine Stunde später als verabredet ab; mittlerweile war ich schon auf dem Weg in die Stadt. Zu dieser Zeit, es war ungefähr um sieben, begann es schon heiß und schwül zu werden.

Es ist wirklich ein Nachteil im Iran, dass die meisten Busbahnhöfe und auch viele Bahnstationen außerhalb der Städte sind. Von daher muss man entweder laufen, versuchen zu trampen oder ein Taxi nehmen (nein).

Nachdem ich meine Sachen abgelegt hatte, fuhr ich mit dem Boot auf die Insel Qeschm, wo ich mich mit Navab traf, einem Jungen, der mich auf dem Busbahnhof von Schiras nach Qeschm eingeladen hat. Er fuhr mich ein bisschen auf der Insel herum und zeigte mir einige Sehenswürdigkeiten. Er gehörte zu den konservativen Muslimen und als er mich nach der Tour zu sich einlud, bekam ich seine anwesende Frau z.B. nie zu Gesicht. Sie musste sich immer schnell verstecken, wenn ich den Raum wechselte.

Außerdem ging ich im Persischen Golf baden – ein Muss, obwohl das Wasser nicht sehr sauber schien. Sehr wahrscheinlich liegt das daran, dass der Persische Golf wirklich eine viel befahrene Schifffahrtsroute für Öltanker ist. Auf dem Weg nach Qeschm und auch am nächsten Tag konnte man sehen, dass der Golf voll von Tankern ist.

Wieder zurück in Bandar entdeckte ich einen kleinen Gecko im Badezimmer. Das Haus des CouchSurfers bestand aus drei Etagen. Ich hatte die erste komplett für mich alleine und sein Cousin schlief in der dritten. Trotzdem war es ein eigenartiges Gefühl, praktisch eine eigene Wohnung im Iran zu bewohnen.

Tag 24, 7.8, Bandar Abbas, Hormus

Um 7Uhr stand ich auf, um auf die Insel Hormus, nach der die Meerenge benannt ist (Straße von Hormus). Es ist eine sehr kleine Insel mit einem Flair von Fluch der Karibik also Piraten und Schmugglern. Hauptsächlich habe ich das alte Portugiesische Fort, welches schon eine Ruine ist, besichtigt.

Zurück in Bandar habe ich drei Briefe an meine Familie und Freunde in Deutschland verfasst…Sie sind immernoch nicht angekommen und werden wahrscheinlich auch nie ankommen (Status Sep. 2013).

<Vorheriger (Schiras/Persepolis)Nächster (Yazd) >

<Vorheriger (Schiras/Persepolis)Nächster (Yazd) >

Advertisements

From → iran, Reisen

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

%d bloggers like this: