Skip to content

Tag 8-10, Ölündeniz

September 23, 2013

Tag  8, 22.7, Fethiye, Ölündeniz

Ich schlief schlecht im Nachtbus, deshalb ziehe ich Züge vor. Wir erreichten den Sandstrand von Ölündeniz eher als geplant. Die Landschaft in dieser kleinen Bucht war sehr hübsch. Der Campingplatz (Sugar Beach) war ein wenig staubig und die Lagune nicht sehr klar, aber doch sauber.

Sofort nach dem ich schwimmen gegangen bin, holte ich mir einen Sonnenbrand, der mich noch die nächsten 12 Tage daran erinnerte.

Tag 9, 23.7, Ölündeniz

Ich mied die Sonne also so gut es ging und spielte mich David Backgammon oder wir gingen ins Dorf.

Den Sonnenuntergang nahm ich dann als Anlass ein bisschen herumzuschnorcheln. Es gab jedoch kaum etwas zu sehen und am Ende stach mich auch noch eine Qualle.
David erzählte mir noch, er hätte eine Schildkröte gesehen, doch ohne Brille konnte ich sie nicht wirklich erkennen.

Abends gingen wir dann wieder ins Dorf und ein Pärchen, das gerade angekommen war, begleitete uns zu einigen Bieren.

Tag 10, 24.7, Ölündeniz

An diesem Tag hatte ich mich von David zu einem Tagesausflug überreden lassen. Es war ok. Es waren nur Briten jeden Alters mit dabei. Wir fuhren in offenen Jeeps durch die Landschaft, was cool war. Außerdem haben wir ein Schlammbad genommen, was auch nicht schlecht war.

<Vorheriger (Istanbul)Nächster (Pamukkale/Cappdocia) >

<Vorheriger (Istanbul)Nächster (Pamukkale/Cappdocia) >

From → Reisen, Türkei

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: